European-American Evangelistic Crusades

             
             Zurück zur Artikelübersicht

Unheimliche Orte – Denver International Airport
 
 
 
 
 

 

 
 
Ein apokalyptisches Pferd mit glühenden, roten Augen, das die Besucher willkommen heißt? Schau selbst.
 
Wandgemälde, die Alpträume auslösen können? Schau selbst.
 
Seltsame Worte und Symbole, die in den Fußboden eingebettet sind? Schau selbst.
 
Wasserspeier mit Fratzengesichtern, die in Koffern sitzen? Schau selbst.
 
Landebahnen, die geformt sind wie das Hakenkreuz der Nazis? Schau selbst.
 
Okay, dieser Ort ist übel.
 
Aber ernsthaft – es gibt so viele Regelwidrigkeiten, die den Denver International Airport umgeben, dass man ein dickes Buch über das Thema schreiben könnte. Die Anlagen und die dort ausgestellten Kunstwerke führen viele Betrachter zu der Vermutung, dass dies hier viel mehr ist als nur ein Flughafen: es ist buchstäblich eine New Age Kathedrale, voller okkulter Symbole und Hinweise auf Geheimgesellschaften. Die Kunstwerke sind KEINE Ansammlung einer seltsamen Auswahl von Menschen mit schlechtem Geschmack, wie viele glauben. Es ist eine in sich geschlossene Kollektion symbolischer Stücke, die Philosophie, Überzeugungen und Ziele der globalen Elite reflektiert. Der Denver International Airport ist der größte Flughafen in Amerika und hat über 4,8 Milliarden Dollar gekostet. Alles hinsichtlich dieses Flughafens ist akribisch genau geplant worden und alles ist aus einem Grund da.
 
Der Flughafen

 
Die Flughafenanlagen selbst haben bereits massenhaft Fragen hinsichtlich des wahren Zweckes des Mega-Gebäudes ausgelöst. Zahlreiche “kreative” Theorien ranken sich um den
Denver International Airport. Da ist die Rede von unterirdischen militärischen Basisstationen, Außerirdischen und/oder reptilienähnlichen Kreaturen. Obwohl ich mir im Klaren darüber bin, dass alles möglich ist, werde ich mich an die dokumentierten Fakten halten.
 
Der Flughafen wurde 1995 auf 138 Quadratkilometern Fläche gebaut. Seine Errichtung zwang den
Stapleton International Airport zur Schließung, obwohl er über mehr Flugsteige und Landebahnen verfügte als der Denver International Airport. Die anfänglichen Baukosten waren mit 1,7 Milliarden Dollar veranschlagt, doch das abgeschlossene Projekt hatte die Rechnung auf 4,8 Milliarden Dollar: 3,1 Milliarden Dollar über dem Budget. Zahlreiche Regelwidrigkeiten sind hinsichtlich des Baus berichtet worden:
 
Verschiedene Subunternehmen sind für die unterschiedlichen Teile des Flughafens verpflichtet worden. Sie alle
wurden entlassen nachdem die Arbeit erledigt war. Das lässt viele vermuten, dass es sich dabei um eine Strategie handelte, die sicherstellen sollte, dass niemand den völligen Überblick über das Projekt hatte.
 
100 Millionen Kubikmeter Erde sind bewegt worden, viel mehr als gewöhnlich erforderlich. Dies führte zu Argwohnhinsichtlich möglicher unterirdischer Baumaßnahmen.
 
8.530 km an Faseroptik wurden für die Kommunikation eingebaut (im Vergleich dazu: USA von Küste zu Küste =
4.830 km).
 
Eine Betankungsanlage, die 4.400 Liter Flugzeugtreibstoff pro Minute pumpen kann. Diese Menge ist völlig absurdfür einen kommerziellen Flughafen.
 
Granit, der aus aller Welt importiert wurde, selbst als das Projekt bereits weit über dem Budget lag.
 
Errichtung eines großen Tunnelsystems (Lastwagen können darin fahren) und unterirdische Züge. All das wird
momentan größtenteils nicht genutzt.
 
Eine Analyse der verfügbaren Daten lässt mich zumindest zu einer Schlussfolgerung kommen: diese gigantische Anlage wird letztendlich viel mehr werden als ein normaler, kommerzieller Flughafen. Sie hat die Kapazität, eine große Menge Menschen und Fahrzeuge abzufertigen, was viele vermuten lässt, dass sie als Militärbasis benutzt werden könnte. Andere denken sogar an ein ziviles Konzentrationslager in der nahen Zukunft. Ich will nicht weiter auf dieses Thema eingehen, weil ich für diese Behauptungen keine Beweise habe. Ich könnte es jedoch verstehen, warum solche Pläne streng geheim gehalten werden. Doch lasst uns jetzt einen Blick auf die beruhigenden, besucherfreundlichen Kunstwerke werfen, die auf dem
Denver International Airport gezeigt werden.
 
1- Pferd der Apokalypse
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hiervon wird man also willkommen geheißen wenn man durch die Pforten der Hölle eintritt ...Entschuldigung, ich meinte natürlich die Pforten des Flughafens. Ein knapp zehn Meter hoher Hengst aus Glasfaser mit Adern, die an seinem ganzen Körper hervortreten und dämonischen Augen, die rot glühen. Nett. Ich habe gehört, das die Kinder es lieben. Eine interessante Tatsache: das Pferd hat seinen Schöpfer namens Luis Jimenez getötet während er daran arbeitete. Ein Teil der Skulptur löste sich und zerschmetterte ihn. Er erlag seinen tödlichen Verletzungen. Seine Freunde sagen jetzt, das Pferd sei verflucht.
 
Was repräsentiert es? Das erste, was mir in den Sinn kam, als ich dieses abscheuliche Stück (erst recht für einen Flughafen) sah, ist: das
fahle Pferd der Apokalypse. Es ist das vierte Pferd im Buch der Offenbarung in der Bibel und wird passend “Tod” genannt.
 
“Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd, und der darauf saß, dessen Name ist: der Tod; und das Totenreich folgte ihm nach, und ihnen wurde Macht gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten mit dem Schwert und mit Hunger und mit Pest und durch die wilden Tiere der Erde.“ (Offenbarung 6:8)
 
Mit anderen Worten: das Pferd “Tod” brachte den Tod durch Waffen, Hunger und Krankheit. Das ist ziemlich extrem für einen Familien-Flughafen, richtig? Scheint nicht so, als sollte dieses Pferd dort sein. Aber du wirst bald erkennen, dass es perfekt zum Rest des Denver International Airport passt.
 
2- Deckstein der Freimaurer
Der Stein befindet sich in der “Großen Halle” des Flughafens (ein Begriff, der auch von Freimaurern für ihre Versammlungshalle verwendet wird). Auf dem Stein und auf dem “Tastenfeld”, das in Blindenschrift gehalten zu sein scheint, sind Symbole der Freimaurer
zu finden.
Beachte auf dem Deckstein den Schriftzug “New World Airport Commission”. Diese besondere Kommission existiert nicht, daher bezieht er sich höchstwahrscheinlich auf die Neue Weltordnung. Es ist auch eine Zeitkapsel unter dem Stein begraben, die im Jahr 2094 geöffnet werden soll. Der abgewinkelte Arm ist sehr rätselhaft und scheint noch einen anderen Zweck zu haben als lediglich dekorativ zu sein. Hat jemand Einsichten hierzu?

3- Prophetische Wandgemälde
 
Aufgeteilt auf vier Wände sollen die von Leo Tanguma geschaffenen Gemälde Frieden, Harmonie und die Natur darstellen. Doch mir erschließen sich diese Botschaften überhaupt nicht. Wenn man die Symbolik der Wandgemälde analysiert, erkennt man, dass sie eine Schrecken erregende Geschichte über zukünftige Geschehnisse erzählen, als wären sie eine Art Prophetie. Es gibt spezifische soziale und politische Hinweise und andere okkulte Details, die diese Gemälde im Grunde in ein Manifest der Neuen Weltordnung verwandeln. Berichten zufolge hat Tanguma bestätigt, dass er Richtlinien für die Gemälde erhalten hat und dass ihm 100.000 Dollar für die ersten bezahlt wurden. Später leugnete er jedoch, Anweisungen erhalten zu haben und wies alle Fragen bezüglich verborgener Bedeutungen in seinen Gemälden zurück. Frühere Wandgemälde von Leo Tanguma waren politisch geladen und gesellschaftsorientiert. Doch dieses Werk im
Denver International Airport sendet völlig andere “Schwingungen” aus und vermittelt mir das Gefühl im Bauch, dass er schlicht die Vision von jemand anderem gemalt hat. Lasst uns die Gemälde der Reihe nach ansehen:
 
A) “Frieden und Harmonie mit der Natur“
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die offizielle Internetseite des Flughafens sagt also, dass der Name des Gemäldes “Frieden und Harmonie mit der Natur” lautet. Wirklich? Im Mittelpunkt des Werkes sieht man betrübte Kinder mit aussterbenden Tier- und Pflanzenspezies. Im Hintergrund sind ein brennender Wald und noch weiter entfernte eine brennende Stadt zu sehen.
Eine interessante Tatsache über diese Stadt ist, das sie über die Jahre vielmals retuschiert und übermalt worden ist, als würde sie für die Schöpfer etwas besonders Wichtiges darstellen. Sie scheint von einem übelfarbigen Dunst umgeben zu sein, so als würde sie mit biochemischen Waffen angegriffen.

Eines der Kinder hält eine Maya-Tafel fest, die das Ende der Zivilisation zeigt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Im unteren Bereich dieses friedlichen Gemäldes sehen wir drei offene Särge, in denen tote junge Frauen aus verschiedenen Kulturen liegen, links eine schwarze Frau, in der Mitte eine Indianerin und rechts eine Weiße. Warum liegen sie dort, zusammen mit den anderen Tieren? Soll das die Vorhersage der Auslöschung dieser Rassen sein? Wir wissen bereits, dass das Militär rassen-spezifische chemische Waffen entwickelt hat. Folgendes sagt das Project for New American Century (PNAC) darüber, eine Expertenkommission, welche Außen- und Verteidigungspolitik der Vereinigten Staaten definiert:
 
"... die Kunst der Kriegsführung ... wird gänzlich anders sein als heute ...“Bekämpfung” wird wahrscheinlich in neuen Dimensionen stattfinden ... fortschrittliche Formen biologischer Kampfführung, die auf spezifische Genotypen „abzielt“ könnte die biologische Kriegsführung vom Bereich des Terrors zu einem politisch nützlichen Werkzeug transformieren."
Die junge Frau rechts hält eine Bibel vor der Brust und weist einen gelben Judenstern auf, wie er von den Nazis verwendet wurde um Juden zu identifizieren. Dies scheint den Tod der jüdischen und christlichen Überzeugungen symbolisieren. Die Gruppe, die hinter dem Ursprung der Bildersprache dieses Flughafens steht, ist definitiv NICHT christlich oder jüdisch. Geheimgesellschaften haben ihr eigenes Glaubenssystem, das viel zu komplex ist um es hier zu erklären. Ich kann dir jedoch sagen, dass Särge ein wesentlicher Teil der Symbolik der Freimaurer ausmachen, wie du auf dem nächsten Bild sehen kannst, welches die Hauptsymbole der Freimaurerei zeigt. Gräber sind auch ein wesentlicher Bestandteil der Rituale der Gesellschaft Skull & Bones.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
B) Die Kinder der Welt träumen vom Frieden
 
Das zweite Wandgemälde ist ein zweiteiliges Werk. Wir lesen von links nach rechts, also werde ich auch von links nach rechts analysieren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kinder aller Farben und Rassen, gekleidet in landestypischer Tracht, geben in ihre Nationalflaggegehüllte Waffen an einen….deutschen Jungen? Wie bitte? Ja, die bayrische Tracht lässt keinen Zweifel. Der Junge im Mittelpunkt des Bildes, der einen Hammer hält und scheinbar etwas baut, ist ein Deutscher. Selbst das amerikanische Kind (gekleidet wie ein Pfadfinder) scheint eifrig seine Waffen und Flagge dem deutschen Jungen geben zu wollen. Du stehst auf dem größten Flughafen Amerikas, mitten in den USA, und da ist dieses Wandgemälde zu sehen. Amerika unterwirft sich freudig Deutschland. Es ist einfach zu skurril um sich den Sinn auszumalen. Offensichtlich werden hier die Länder der Welt dargestellt, die „zugunsten des Ganzen“ ihre militärische Macht und ihre nationale Identität aufgeben. Ein weiterer Hinweis auf eine Neue Weltordnung mit einer Regierung und einer Armee. Aber warum bildet der deutsche Junge den Mittelpunkt des Ganzen? Es gibt so viele Anspielungen auf Deutschland und den Nationalsozialismus auf diesem Flughafen, dass dies AUF KEINEN FALL ein Zufall sein kann. Ich kann mir nicht helfen, ich muss dabei einfach an die „Operation Paperclip“ denken, die nach dem Zweiten Weltkrieg bekannte Nazi-Wissenschaftler und Forscher in die USA brachte. Unten auf dem Gemälde liegt eine zerbrochene Figur, die ein Gewehr (Symbol für Krieg) hält und zwei Tauben (Symbol für Frieden) sitzen darauf. Rührend. Doch nun verfolge man die Bewegung des Regenbogens, der unterhalb dieser Statue beginnt, um die Kinder herumläuft und uns dann zu Teil 2 des Wandgemäldes führt (das kürzlich neu übermalt wurde).
 
Teil 2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Monster ist erwacht! Diese große und aggressive militaristische Figur ist in eine Naziuniform gekleidet (beachte das Symbol auf dem Hut) und hat ein Gesicht, das wie eine Gasmaske geformt ist. Ihre Hände halten ein Gewehr und einen Krummsäbel, mit dem sie gewalttätig die Frieden bringende Taube bedrängt. Links sehen wir eine endlose Schlange weinender Eltern, die ihr schlaffes, totes Baby im Arm halten. Dies ist ein wahrhaft grauenhaftes Gemälde ohne erlösende Botschaft oder Moral. Die Tatsache, dass es während des Zeitalters politischer Korrektheit (die 1990er Jahre) am Haupteingang des größten Flughafens von Amerika gezeigt wurde, ist total anomal. Die militaristische Figur wird verherrlicht und allmächtig dargestellt und befindet sich im Zentrum der Handlung. Sie hat ihre Macht wiedererlangt, die sie nach dem Zweiten Weltkrieg verloren zu haben schien. Sie ist in voller Kraft zurück und führt die Welt in einen neuen Holocaust.
 
Wirf einen genauen Blick auf die Menschen links und die toten Kinder, die auf Trümmern liegen. An ihnen sind keine äußeren Anzeichen von Gewalteinwirkung zu erkennen. Sie sind schlicht ohne Leben, als wären sie von dem tödlichen Gas vergiftet worden, das dem Regenbogen über ihnen entströmt. Das Monster, geschützt durch seine Gasmaske, weist die Schlange der Opfer auf den Brief in der linken unteren Ecke des Bildes hin.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Es ist ein echter Brief, geschrieben von einer Hama Herchenberg, 14 Jahre alt, die am 18. Dezember 1943 im Konzentrationslager Auschwitz (steht am Ende des Briefes) starb. Ein wenig geschmacklos, oder? Auschwitz war berüchtigt für seine Verwendung von Giftgas.
 
Der Kommandant des Lagers, Rudolf Höß, bezeugte bei den Nürnberger Prozessen, dass bis zu 3 Millionen Menschen in Auschwitz gestorben waren. Etwa 90% von ihnen waren Juden. Die meisten Opfer wurden in den Gaskammern von Auschwitz durch das Giftgas Zyklon B getötet.
 
Die Anwesenheit eines bunten Regenbogens und eines Teddybären auf diesem Gemälde – Symbole, die unser Sinn sofort mit Kindheit und Unschuld assoziiert – ist total widerwärtig und pervers. Eine letzte Anmerkung zum Krummsäbel: es ist ein Symbol, das in den Darstellungen der Freimaurer sehr häufig vorkommt:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

C) Frieden und Harmonie mit der Natur
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Was machst du, wenn du den größten Teil der Weltbevölkerung durch Giftgas umgebracht hast? Du feierst natürlich – und das um eine genetisch veränderte, leuchtenden Pflanze herum! Glückliche Menschen aus aller Welt strömen unwiderstehlich angezogen zu dieser Pflanze hin, einige fliegen förmlich. Direkt über dieser Pflanze (die im wirklichen Leben nicht existiert) befindet sich eine Jesus ähnliche Figur, doch das ist definitiv nicht Jesus.
All die Spezies aus dem ersten Wandgemälde sind nun wieder in Aktion und man sieht sogar eine kleine Taube, die in der Pflanze erscheint. Wie nett. Sie fühlen sich so viel besser jetzt, wo es viel weniger Menschen auf der Erde gibt. Die Tiere sind auch glücklich und sie danken dir, dass du gestorben bist. Die Menschen können nun wissenschaftliche Erkenntnisse auf hoher Ebene nutzen um in einem Zustand synthetischer Glückseligkeit zu leben, die sie aus genetisch veränderten Pflanzen beziehen. Wie schön für sie. Die Walfische springen in die Luft und applaudieren quasi den Menschen. Wenn du dir die jungen Tiger genau ansiehst, haben sie die Gesichter von Menschenkindern. Das ist wirklich ziemlich bizarr. Das ganze Bild trieft von
genetischer Veränderung und Magie.
 
Um es zusammenzufassen: diese Wandgemälde stellen ganz klar und deutlich erklärte Ziele dar, die du in Dokumenten nachlesen kannst, die nach einer Neuen Weltordnung rufen:
 
Massive Reduzierung der Erdbevölkerung
 
Tod jüdischer und christlicher Überzeugungen
 
Eine einzige Weltregierung
 
Restauration der Natur
 
Wenn du meinen Artikel über die
Georgia Guidestones liest, wirst du feststellen, dass die Themen bestechend ähnlich sind. Zufall? Die Georgia Guidestones weisen ebenfalls einen Deckstein auf, unter dem eine Zeitkapsel vergraben ist. Das ist keine „Verschwörungstheorie“, das sind Fakten. Alles ist in Stein geschrieben, so dass du es sehen kannst. Dieser Ort ist der Besitz der Elite und sie bauen Monumente um ihre Kultur zu feiern. Zu ihrem „göttliches Wissen“ hast du jedoch keinen Zugang solange du kein hochrangiges Mitglied bist. Es gibt an diesen Wandgemälden so viel zu interpretieren, dass ich davon überzeugt bin, dass ich eine Menge von Details übersehen habe.
 
3- Die Landebahn in Form des Hakenkreuzes
 
Nachdem wir all die Anspielungen auf Nazi-Deutschland gesehen haben – sollte es uns da überraschen, dass die Start- und Landebahnen wie ein Hakenkreuz geformt sind? Hier ist eine Luftaufnahme der Start- und Landebahnen und darunter kann man sehen, wie das auf
Google Map erscheint. Ziehe deine eigenen Schlussfolgerungen.
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Siehe die größere Karte
 
Ich bezweifle stark, dass der Mann, der die Pläne für die Start- und Landebahnen gezeichnet hat, ihre seltsame Form nicht bemerkt hat. Ich meine, irgendjemand innerhalb des ganzen Ablaufs von der Erstplanung bis zur Umsetzung hätte doch sagen müssen: „Moment mal, das sieht ja aus wie dieses Nazi-Symbol! Das sollten wir vielleicht ändern! Wir wollen doch nicht, dass unser neuer, teurer Flughafen beleidigend ist oder sich jemand angegriffen fühlt.“ Aber das ist aus irgendeinem Grund nicht passiert.
 
4- Andere Unheimlichkeiten
 
Wie ich bereits gesagt habe, könnte man über den Denver International Airport ein Buch schreiben, daher führe ich hier noch ein paar weitere Unheimlichkeiten an, die es dort zu sehen gibt.
 
Wasserspeier mit Fratzengesicht/Drachenfiguren
Die Symbolik von diesen Drachengestalten ist immer ein Geheimnis gewesen. Niemand kann den Grund ihres Vorhandenseins wirklich erklären, insbesondere an und in religiösen Gebäuden. Sind sie Überbleibsel vergangener, heidnischer Überzeugungen, die nie verschwunden sind? Repräsentieren sie etwas, wovon nur “erleuchtete” Menschen wissen?
 
“Was machen diese fantastischen Monster in den Klöstern direkt unter den Augen der Brüder, wenn sie lesen? Was ist die Bedeutung dieser unreinen Affen, seltsamen, primitiven Löwen und Monster? Zu welchem Zweck hat man diese Kreaturen, halb Tier und halb Mensch, hier aufgestellt? – Hl. Bernard von Clairvaux, 12. Jahrhundert

Der Fußboden
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Diese Fotos zeigen ein seltsames Set an Symbolen, die vom südlichen Ende der Großen Halle auf Ebene 5 an im Fußboden bis zum Nordende der Großen Halle verlaufen. Beachte die schwarze Scheibe, die die Sonne verdeckt. Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Architektur im Fußboden die Sonne darstellt und dass die schwarze Scheibe beginnt, sie zu verdecken. Wenn wir am Nordende der Großen Halle ankommen, steht da eine Statue von Jeppesen, welche die Sonne verdeckt. Ist das ein Hinweis auf die schwarze Sonne, die von den Nazis angebetet wurde?
 
????
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Soll dieses Bild “naive” Malerei sein, die Mutter Erde darstellt? Sieht eher aus wie ein Außerirdischer, der Leben auf die Erde „versprengt“. Was ist mit den kleinen Gesichtern im oberen Bereich des Bildes? Sind das Außerirdische, die uns aus dem Weltall heraus beobachten? Ich weiß es nicht. Ich kann keinerlei Informationen über dieses Werk finden.
 
Nach dem Originalartikel auf der Internetseite
www.vigilantcitizen.com
Download
download